Tanichthys albonubes

Tanichthys albonubes

Your browser is completely ignoring the <APPLET> tag!
To navigate and view the taxonomy tree java must be enabled.
klick: selkt./nav. im Baum; shift-click: vergr.; Maus gedrückt halten und bewegen: verschiebt; ctrl-click: fixiert; alt-click: anderen vergößern

Tanichthys albonubes (Kardinalfisch)

Das Kardinälchen (Tanichthys albonubes) oder auch Kardinalfisch

ist eine endemische Fischart von Südchina aus der Familie der (Karpfenfische). Das "ursprüngliche" Verbreitungsgebiet der Art ist sehr klein und umfasst die Region der Bergbäche von Baiyunshan Mountain (Weiße Wolke Berge), Huaxian Country sowie die Umgebung von Guangzhou in der Guangdong Province und Halong, Quang Ninh Province. Weiterlesen

Tanichthys albonubes

Bestand seit (Halter ist der oben genannte Originalautor): 
2008
Anzahl: 
,n
Nachzuchtgeneration: 
2
Herkunft
Herkunftsart: 
Nachzucht
Herkunftshaltungsbedingungen: 

Zoohandel-Verkaufsbecken

Haltungsbedingungen
Haltung: 
Teich (sommers)
Überwinterung: 
Warm: unter 21°C
Ernährung: 
Fütterung, vorwiegend Lebendfutter
Brutansatz: 
Gruppe: n.m
Selektion: 
./.

Im Wesentlichen Sommer-Zusatzfischlein für die Teiche.
Großteils Abgabe im Herbst bis auf 2 oder 3 Paare, die in die Überwinterung gehen und ab und an - nicht jeden Sommer - im Sommer in einen der Teiche gehen.

MOc: Teich 1 25.6 2017 Schneckentempo. Kamera in der Flachwasserzone positioniert

In Teich 1 befinden sich aktuell um die zwei Rundschwanzmakropoden (Bestand/3282, 20 Kardinälchen (Tanichthys albonubes), Schnecken, Egel wenigstens 30 Bergmolche.

Die Aufnahmen wurden mit einer unterwassertauglichen ActionCam gemacht.
Fast alles läuft im Zeitraffer ab, da vorwiegend das Schneckentempo die Aktionen bestimmt.

Korrektur:
Im Aufspann steht "enthält sicher nur Rundschwanzmakropoden".
Das sollte heißen: "enthält sicher nur 2 Rundschwanzmakropoden"Weiterlesen

TP: 04.07.09

Beobachtung im Teich 1

:onnig:
L: 16°C-?
TW: 17°C-?°C
OW: 18°C-?°C

In Teich 1:
Morgens einige Kardinälchen (Tanichthys albonubes) gesichtet, quirlig aber nicht im Schwarm.Weiterlesen

TP: 31.05.10

Beobachtung im Teich

Grau bedeckt
TW: 13°C - 14°C
OW: 10°C - 13°C
Siehe Teichprotokoll

Bzgl. der Rundschwanzmakropoden ist - wie ich bei solchem Wetter inzwischen auch nicht anders erwarte - nichts los.
Kein einziger zu sehen, nicht mal ein Halbwüchsiger.

Das Leben im Teich wird derzeit bestimmt von Weiterlesen

MOc: 28.05.10

Beobachtung im Teich 2

Grau bedeckt . Am Abend um 19:00h Heiter
TW: 14°C - 16°C
OW: 13°C - 18°C
Siehe Teichprotokoll

Ein kupfernes adultes Weibchen war am Abend zwischen 19:00h und 20:00h zu sehen. Es war scheu, vorsichtig von Deckung zu Deckung eilend unterwegs. Die "Grundscheuheit" war größer Weiterlesen

TA: 05.06.10

Beobachtung im Teich

Strahlender Sonnenschein den ganzen Tag.
TW: 14°C - 19°C
OW: 14°C - 27°C
Siehe Teichprotokoll

Einige Bilder der Tanis im Teich (Es ist ziemlich schwer vernünftige Bilder dieser immer in Bewegung befindlichen Fischchen zu erhalten):Weiterlesen

Eine halbwegs brauchbare Großaufnahme.
Im Untergrund Aufwuchs grüner Fadenalgen.
Dieser wird von den Kardinälchen gerne zum Laichen aufgesucht.



Wissenschaft ist der Glaube an die Unwissenheit der Experten. {Richard Feynman}

Inhalt abgleichen