Sprachen

Macropodus ocellatus <Inch'on Chemulpo Seoul Orchideenmesse Hanau 2003>

Macropodus ocellatus <Inch'on Chemulpo Seoul Orchideenmesse Hanau 2003>

This browser does not support HTML5-canvas for some reason.
To navigate and view the taxonomy tree HTML5 must be supported.
DBL-KLICK: Hole neue Taxo-Umgebung; SHIFT-CLICK: Erweitere Sichtbereich (Knoten bekommt roten Kreis); Maus gedrückt halten und über Element bewegen: verschiebt und fixiert; CTRL-CLICK: fixiert/löst das Element; CLICK in leerem Bereich hält an Die Bildrate ist abhängig von der Knotenzahl und Leistungsfähigkeit der Browser-Umgebung.

Macropodus ocellatus "Inch'on Chemulpo Seoul"(id1529)

Bestand seit (Halter ist der oben genannte Originalautor): 
05.04.2011
Anzahl: 
2.0
Nachzuchtgeneration: 
7
Herkunft
Herkunftsart: 
Nachzucht
Herkunftshaltungsbedingungen: 

Die Tiere stammen ursprünglich von einem koreanischen Händler, der sie auf einer Messe (Orchideen-Messe?) in Hanau angeboten hat. (Ausk. Dr. Th. Seehaus)
Import um 2003

Haltungsbedingungen
Haltung: 
Teich (ganzjährig)
Überwinterung: 
Freiland
Ernährung: 
Selbstversorger
Brutansatz: 
Gruppe: n.m
Selektion: 
Innerartliche sexuelle
Innerartliche Ressourcenkonkurrenz
Außerartliche Ressourcenkonkurrenz
Bruträuber
Adulträuber
Temperatur/Klima
Wildtyperhaltung
Brutpflege vollständig den Tieren überlassen
Auflösung
Aufgelöst: 
00.04.2019
Auflösungsgrund: 
eingebracht in Bestand

Meine anderen Bestände: Bestand/erich willems/1187

Die Tiere erhielt ich in einer Größe von 16mm SL für die kleinsten und gegen 25mm SL für die größten.
Sie werden im Aquarium bis zum Spätherbst gehalten mit dem Versuch sie im Aquarium zur Brut zu bringen.
Mittelfristig erhalten sie einen eigenen Teich in dem sie sich dann Sommers wie Winters vollständig selbst überlassen werden.Weiterlesen

M. ocellatus "Incheon" (id3932)

Bestand seit (Halter ist der oben genannte Originalautor): 
06.2018
Anzahl: 
n.m.10
Nachzuchtgeneration: 
1
Herkunft
Herkunftsart: 
Nachzucht
Herkunft(intern): 
Herkunftshaltungsbedingungen: 

Bestand lt. Forenbeitrag seit Sommer 2018, daher 06.2018 notiert.

Haltungsbedingungen
Haltung: 
Teich (ganzjährig)
Überwinterung: 
Freiland
Ernährung: 
Fütterung, vorwiegend Lebendfutter
Brutansatz: 
Gruppe: n.m
Selektion: 
./.

Von wem die Tiere bezogen wurden weiß ich nicht.
Ich vermute aber den verlinkten, da er die Koreaner am stärksten vermehrt hat in den letzten Jahren und sehr aktiv verteilt.

Info jetzt per Email erhalten;
Herkunfts-Link korrigiert.

Teich 2: ~700L Südseite;
Wird im Winter mit Stabheizer auf 6°C eingestellt temperiert.

M. ocellatus "InchOn"(id3910)

Bestand seit (Halter ist der oben genannte Originalautor): 
2017
Anzahl: 
,20
Nachzuchtgeneration: 
0
Herkunft
Herkunftsart: 
Nachzucht
Herkunftshaltungsbedingungen: 

./.

Haltungsbedingungen
Haltung: 
Aquarium
Überwinterung: 
Kühl: unter 15°C
Ernährung: 
Fütterung, vorwiegend Trockenfutter
Brutansatz: 
Nur Haltung
Selektion: 
./.

nichts bekannt

Macropodus ocellatus "Inch'on Chemulpo Seoul Orchideenmesse Hanau 2003" (id2793)

Typ: 
Stellvertreter-Eintrag
Bestand seit (Halter ist der oben genannte Originalautor): 
2003
Anzahl: 
,n
Nachzuchtgeneration: 
0
Herkunft
Herkunftsart: 
Wildimport
Herkunftshaltungsbedingungen: 

Koreanischer Händler auf der Orchideenmesse in Hanau.
Notizen zu dieser Herkunftslinie: Macropodus/ocellatus/Herkunft/Korea/InchOn Chemulpo Seoul

Haltungsbedingungen
Haltung: 
Aquarium
Überwinterung: 
Wie Haltung
Ernährung: 
Fütterung, vorwiegend Trockenfutter
Brutansatz: 
Nur Haltung
Selektion: 
./.
Auflösung
Aufgelöst: 
2003

Dies ist ein Stellvertretereintrag für den Startpunkt dieser Haltungslinien mit den Tieren des damaligen Importeurs.

Macropodus ocellatus <Inch'on Chemulpo Seoul Orchideenmesse Hanau 2003>

Bestandseintrag: Bestand/2793

Dies ist eine Linie, die auf einen koreanischen Händler zurückgeht, der sie auf einer Messe (Orchideen-Messe?) in Hanau angeboten hat. Dort wurden sie von einem Trierer Halter gekauft und gelangten über diesen an Th. Seehaus (Ausk. Dr. Th. Seehaus).
Es sind die Tiere aus diesen Beständen.Weiterlesen

Macropodus ocellatus "Inch'on Chemulpo Seoul"(id2433)

Bestand seit (Halter ist der oben genannte Originalautor): 
11.2011
Anzahl: 
,n
Nachzuchtgeneration: 
3
Herkunft
Herkunftsart: 
Nachzucht
Herkunftshaltungsbedingungen: 

Die Tiere wurden aus der ZBM Bernd Moritz bezogen, welcher sie ursprünglich von Jan Klungers aus Holland hat.
Jan Klungers selbst hat seine Tiere 2003 bei Thomas Seehaus abgeholt.
Bei Jan Klungers wurden sie möglicherweise in Paaransatz vermehrt (also denkbare Positivauswahl des Halters). Das könnte man aus einer EMail schließen, die Jan Klungers 12.2011 geschickt hat, um mitzuteilen das inzwischen doch eines seiner Paare Junge bekommen hat.

Haltungsbedingungen
Haltung: 
Aquarienartige Außenhaltung (ganzjährig)
Überwinterung: 
Kühl: unter 10°C
Ernährung: 
Fütterung, vorwiegend Lebendfutter
Brutansatz: 
Paarweise
Selektion: 
./.
Auflösung
Aufgelöst: 
< 30.08.2017
Auflösungsgrund: 
abgegeben

Die Tiere werden in Speiskübeln und Aquarien gehalten und vermehrt mit kühler Überwinterung (z.B. Wintergarten 5°C bis 8°C)
Die Vermehrung erfolgt in paarweisem gezielten Ansatz.
Im April 2013 werden 2.6 Tiere in einen Gartenteich gesetzt den ein Bekannter, der Richi, im November 2012 angelegt hat,
der Teich hat einen Durchmesser von ca. 4 - 5 mtr. und ca. 1,50 mtr. tief - das ist dann der GartenteichRichi für die Koreaner.

MOc: Teich 2 Macropodus ocellatus <Inch'on> 24.6 2017. Kamera in Richtung Seerosen

In Teich 2 lebt die Rundschwanzmakropoden-Minipopulation der koreanischen-Linien Inch'on (Bestand/1529.
Diese Tiere leben nun seit 2011 ca 6 Jahre ganzjährig vollständig auf sich alleine gestellt in Teichen.
Den Ausgangsbestand hat mir Thomas Seehaus zugeschickt. Es waren 10 Juvenile in den Größen zwischen 16mm und 25mm SL.
Er hatte sie mir dazu direkt aus Trier von dem Halter mitgebracht, welcher sie 2003 auf der Orchideenmesse erstanden und damit in den Bestand der IGL gebracht hatte.Weiterlesen

Macropodus ocellatus "Inch'on Chemulpo Seoul"(id3795)

Typ: 
Stellvertreter-Eintrag
Bestand seit (Halter ist der oben genannte Originalautor): 
??
Anzahl: 
n.n
Nachzuchtgeneration: 
1
Herkunft
Herkunftsart: 
Nachzucht
Herkunftshaltungsbedingungen: 

unbekannt

Haltungsbedingungen
Haltung: 
Aquarium
Überwinterung: 
Kühl: unter 18°C
Ernährung: 
Fütterung, vorwiegend Trockenfutter
Brutansatz: 
Paarweise
Selektion: 
Positivauswahl durch Halter

TP: 30.05.17

Letztes Wochenende mal wieder länger Zeit genommen, die Teiche zu beobachten. Und prompt kann ich eine Jungen Ringelnatter (Natrix natrix) beobachten.
Hab' mich gefreut als hätte ich nach längerer Zeit einen guten Bekannten wiedergesehen. Es war die erste Sichtung dieses Jahr.

Damit steht fest, die Ringelnattern sind meinen Teichen nun schon 5 Jahre treu. Da es eine junge ist, reproduzieren sie sich auch dieses Jahr in der Teichumgebung erfolgreich; sehr schön.




'Beachte, dass die Anderen bedürftige Menschen sind wie du selbst, und handle demgemäß'. {Wilhelm Kamlah}

Inhalt abgleichen