Sprachen

Posthornschnecke eurasische(id3883)

Bestand seit (Halter ist der oben genannte Originalautor): 
2004
Anzahl: 
n.m
Nachzuchtgeneration: 
15
Herkunft
Herkunftsart: 
Nachzucht
Herkunftshaltungsbedingungen: 

Filter- und Schwimmteich

Haltungsbedingungen
Haltung: 
Teich (sommers)
Überwinterung: 
Warm
Ernährung: 
Fütterung, vorwiegend Trockenfutter
Brutansatz: 
Nur Haltung
Selektion: 
./.

Dies ist die heimische normalbraun gefärbte Posthornschnecken.
Die im Handel angebotenen rotenund blauen Posthorschnecken gehören meist der kalifornischen Art Planorbella duryi(Kleine Posthornschnecke) an, welche mit 1.5cm deutlich kleiner bleibt als die eurasische Art P.corneus, die 4cm groß wird.

Posthornschnecken sind Lungenschnecken, die zum Atmen an die Wasseroberfläche müssen. Sie sind zwar Zwitter benötigen aber für eine produktive Vermehrung die wechselseitige Befruchtung. Bei Selbstbefruchtung überleben nur rund 3% der Nachkommen. Sie sind Allesfresser bevorzugen aber Algen und Aas vor frischen Pflanzen. Frische Pflanzen werden nur bei Not aufgenommen. Posthornschnecken helfen unter anderem dabei, Blaualgen zu begrenzen.

Meine Posthornschnecken leben außer in den Aquarien vorwiegend in allen 4 Teichen, wenn sie auch im 4, dem kleinen Teich von etwa 1.5m X 1.5m immer aus den großen teichen nachbestückt werden müssen, da sie liebend gerne von den Springsittichen gefressen werden.




Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet! {Titus Lucretius Carus}