Sprachen

Macropodus opercularis "Zooladen"

Bestand seit (Halter ist der oben genannte Originalautor): 
01.03.2007
Anzahl: 
n.n,n
Nachzuchtgeneration: 
2
Herkunft
Herkunftsart: 
Nachzucht
Herkunftshaltungsbedingungen: 

Haltung in strukturierten Teich ca. 29m2, Schatten bis absonnig, Tiefen bis ca. 2m , Flachwasserzonnen mit Schwertllilien, Binsen, Calla, Froschlöffel; Tiefe Zonen mit Schwimmblattpflanzen; Sumpfzypresse, Ständige Oberfächenströmung, Beheizter Filterauslauf, verschiedene Beifische.
Im Dezember 2007, Februar2008 jeweils einen und Februar 2008 zwei tote Jungfische von ca 2 cm gefunden.

Haltungsbedingungen
Haltung: 
Teich (ganzjährig)
Überwinterung: 
Freiland mit Heizunterstützung
Ernährung: 
Selbstversorger
Brutansatz: 
Nur Haltung
Selektion: 
./.
Auflösung
Aufgelöst: 
wahrscheinlich

Kommentare

Randbedingungen der Freilandüberwinterung

Die Überwinterungsfähigkeit der Macropodus opercularis in diesem Gartenteich
gelingt möglicherweise nur, weil folgende Unterstützungsmaßnahmen wirken:

  • In den ersten beiden Wintern 07/08 und 08/09 hatte der Teich einen Brunnenwasserzulauf. Das Brunnenwasser hat eine Temperatur von 12°C und stellte damit eine durch M.opercularis gut tolerierbare Temperaturzone zur Verfügung.
  • 09/10 war der Brunnenzulauf zwar nicht aktiv, aber zusätzlich besitzt dieser Teich einen beheizten Filterzulauf. Auch dieser könnte einen ausreichenden temperaturmäßigen Rückzugsbereich den M.opercularis verfügbar gemacht haben.
  • Halter der Bestände

    Liebe Mitleser,
    die Halter der beschriebenen Bestände sind immer als Autor! ausgezeichnet in der Bestandsbeschreibung.
    Dieses ist auch klar in der Bestandsübersicht in der Halter-Spalte ganz rechts zu erkennen.

    Also:
    Dieser Bestand hier ist nicht! meiner.
    Der Halter des Bestandes ist Jürgen - siehe Autor oben -.

    Bestand erloschen, möglicherweise

    Da der Halter diesen Bestand seit 3 Jahren nicht aktualisiert hat, sollte man ihn als erloschen betrachten.




    Wissenschaft ist der Glaube an die Unwissenheit des 'Wissenschaftlichen Konsenses'. {frei nach Richard Feynman}