Quelle: Fachpublikationen

Quelle: Fachpublikationen

MOc: Biotope

Biotop-Beschreibungen zu Macropodus ocellatus (Rundschwanzmakropode)

Ökoregion: Sungari-Entwässerungssystem

Weiterlesen

TP: Pflanzen der Teichanlage

Teichlinse Spirodela polyrrizha
...
Kleine Wasserlinse Lemna minor
...
Dreifurchige Wasserlinse Lemna trisulca
...
Trugklee
...
Froschloeffel
...
Grasartige wuchernde Teichpflanze
...
Unbestimmte Teichpflanze
...
Zungenhahnenfuß denke ich
...
Quellmoos Fontinalis spec.
...
Wasserpfefferminze
Diese Pflanze wuchert schön und bildet ein für Makropoden als Laichplatz gut nutzbares Blätter- und Wurzelgewirr.
Wasserfenchel (Oenanthe aquatica ?) oder Merk (Sium)
Mehrjährige kräftige Pflanze, die Triebe bildet, sich im Teich gut ausbreitet. Die unter Wasser wachsenden Blatter sind sehr feinfiedrig dicht, ausladend und bilden gute Schutz- und Nahrungsstrukturen für kleinste Jungfische. Die oberhalb des Wassers wachsenden Pflanzenteile bilden "normale" Blätter.
Egenia densa denke ich Argentinische Wasserpest
Eine Pflanze die im Teich vorwiegend am Boden liegt und dort sich durch Seitentriebe (brüchig) ausbreitet. Dadurch bildet sie bei mir im Teich dicke Pflanzenpolster auf dem Boden in der Tiefe, die sehr beliebt als Verstecke bei z.B. den Stichlingen sind. Dicht belaubte Pflanze. Besonderheit: Auch im Winter unter geschlossener Eisdecke assimiliert sie weiter und erzeugt dicke Sauerstoffpyramiden, die sich von unten her durch's Eis nach oben tropfen. Sie sorgt also auch im Winter für eine Sauerstoffanreicherung des Tiefenwassers im Teich, womit sie eine wichtige Funktion zur Vermeidung von Erstickungstodesfällen bei den Teichfischen im Winter übernehmen kann.
Schmalblättrige Wasserpest (Elodea nuttallii)
...
Ein Schilfgras
...
Wasserhyazinthe
...
Unbest. Teichpflanze evt. Berle Berula erecta
...
Unbestimmte Wasserpflanze(Kresse?)
Diese bildet dichte bodendeckende Bestände mit einem bis über den Wasserspiegel hinauswachsenden Stengel und Blattgewirr. Da die Blätter horizontal Wachsen stellt dieses Gewirr ein ideales Schaumnestrevier zur Verfügung mit vielen dicht beieinander liegenden auf dem Wasser flutenden Blättern und unter Wasser einen Wald von senkrechten Stengeln. Ich kann mir kaum einen idealeren Teichbewuchs für Labyrinther vorstellen.
Schmalbl. Rohrkolben Typha angustifolia
...
Schwimmendes Laichkraut
...
Muschelblume
...
Riesenvallisnerie
Krebsschere (Stratiotes aloides)
Krebsschere
Krebsschere
Velela [gemeinfrei], via Wikimedia Commons
?
Froschbiss(Hydrocharis morsus-ranae)
Froschbiss
Froschbiss
Velela [gemeinfrei], via Wikimedia Commons
?

Gachua <AG>

Der Formenkreis Gachua bzw. Channa gachua aus der Gattung Channa

Es gibt aus dem Channa gachua-Komplex sehr unterschiedliche Arten, die sich über ein riesiges Verbreitungsgebiet erstrecken. Es ist nicht klar, welche dieser Formen damals von Hamilton als Channa gachua beschrieben wurde.
Die Gruppe enthält mindestens 20 valide Arten mit Adultgrößen von 10cm bis über 60cm.

Die meisten Arten dieses Komplexes sind Maulbrüter im männlichen Geschlecht. Einige Arten der Gruppe haben unabhängig die Bauchflossen verloren. Fehlende oder vorhandene Bauchflossen sind also kein robustes Merkmal zur Bestimmung zwischenartlicher Verwandtschaft.
Die Maulbrutpflege wurde wahrscheinlich einmal nach dem Split von C. pulchra enwickelt und in C. bleheri nachträglich wieder aufgegeben.

...TBC...
Weiterlesen

Channa<G>

Die asiatischen Schlangenkopffische

sind eine vom Iran über Südasien bis nach Nord-Ost-Asien am südlichen Amur-Einzugsgebiet verbreitete Gattung luftatmender Fische aus der Familie der Schlangenkopffische.
Weiterlesen

Geschlechtliche Determinationssysteme der Osteognathostomata

FAQ: 
ja

Geschlechtliche Determinationssysteme (SD - Sex-Determination -) der Knochenfische im weiteren Sinne

Unter geschlechtlicher Festlegung (Determination) versteht man den Prozess, welcher in Lebewesengruppen mit geschlechtlicher Vermehrung (Eukaryoten) die Funktion eines Individuums in einem Bereich von weiblich über zwittrig bis männlich festlegt. Die Festlegung drückt sich aus in der Ausbildung funktionaler Körper- und Verhaltensstrukturen und kann endgültig, einmalig temporär bis wiederholt temporär sein.Weiterlesen

Mutationsrate

FAQ: 
ja

Die Mutationsrate beschreibt wie viele neue Allele pro Generation in einer Population entstehen.
Die Mutationsrate arbeitet der Fixierungsrate entgegen und erhält so die Anpassbarkeit einer Population aufrecht,
denn nur wenn in einer Population mindestens zwei Allele zu einem Gen existieren, kann die Selektion auf diesem Gen anpassend wirkend.

In Ossowski, S., K. Schneeberger, J. I. Lucas-Lledó, N. Warthmann, R. M. Clark, R. G. Shaw, D. Weigel, and M. Lynch,
"The Rate and Molecular Spectrum of Spontaneous Mutations in Arabidopsis thaliana",
Science, vol. 327, no. 5961: American Association for the Advancement of Science, pp. 92–94, 2009.
wurde 2009 die Mutationsrate in der Pflanze Arabidopsis thaliana unter ausgeschalteter Selektion gemessen.Weiterlesen

Cyanoramphus (Laufsittiche)

Weiterlesen

Fixierungswahrscheinlichkeit eines Allels

FAQ: 
ja

Die Wahrscheinlichkeit mit der sich ein Allel a in einer Population fixiert,
entspricht über die Zeit bei
konstanter Populationsgröße und
zufälliger Kopierauswahl (Paarung),
also bei einem selektionsneutralen Allel!,
der Allelfrequenz fa dieses Allels, also dessen relativer Häufigkeit in der Population.

Bei Populationen aus diploiden Individuen ist die Fixierungswahrscheinlichkeit pf(a) somit
pf(a) := fa := na⁄(2⋅n)Weiterlesen

Was ist ein Allel

FAQ: 
ja

Ein Allel

ist ein aktueller Ausprägungszustand eines Gens bzw. ein möglicher Ausprägungszustand eines Gens.
Oder, um es weniger geheimnisvoll zu formulieren:
Betrachtet man das Gen als eine Variable, so ist ein Allel ein möglicher bzw. konkreter Wert dieser Variable.
Ist für eine Variable eine mögliche Wertemenge definiert, so ist die Menge aller möglichen Allele eines Gens, die definierte Wertemenge eines Gens.
Die Menge der in einer Population verfügbaren Wertbelegungen (Allele) ist eine Teilmenge der Wertemenge.Weiterlesen




Wo Menschen angebetet werden, ist es gut, sich zu entfernen. {Günther Weisenborn}

Inhalt abgleichen