Quelle: Pers. Beobachtung bzw. Erfahrung

Quelle: Pers. Beobachtung bzw. Erfahrung

TP: 10.04.13






Beobachtung in den Teichen


Temperatur Oberflächenwasser unter dem Eis (OW) Tiefenwasser am Boden mit Bodengrund leicht aufgewirbelt (TW)
Wetter HeiterHeiter mit Regen ph 6.4 6.8
Weiterlesen

TP: 08.04.13






Beobachtung in den Teichen


Temperatur Oberflächenwasser unter dem Eis (OW) Tiefenwasser am Boden mit Bodengrund leicht aufgewirbelt (TW)
Wetter HeiterLeichter Regen ph 6.4 6.8
Weiterlesen

TP: 21.03.10 Bergmolche eingetroffen

Beobachtung im Teich

Teich seit 18.03.10 wieder durchgehend eisfrei

Na, so schnell haben mich die Bergmolche erhört:
Heute habe ich den ersten im Teich gesehen.
Damit bin ich guter Dinge, dass bald noch weitere kommen und ich auch dieses Jahr junge Bergmolche fotografieren und bewundern darf Smile.

Eben am T1 wieder den bassigen Frosch gehört.
Zu sehen war er wieder nicht, aber vom Geräusch her bin ich jetzt ziemlich sicher, dass es am Besten zu den Grasfröschen passt.Weiterlesen

TP: 05.06.10

Heute, um die letztes Jahr festgestellte potentielle Winterhärte der Riesenvallisnerie endlich mal mit Gewissheit zu beenden, die im Teich befindlichen Pflanzen alle genau inspiziert.
Ergebnis:
Alle sichtbaren rötlichen Blätter fühlen sich fest und saftig an.
Schiebt man die grünen Fadenalgen beiseite, sieht man, dass derzeit alle Riesenvallinerien am Teichgrund frische breite grüne Blätter treiben. Diese werden wohl, sobald sie den Algenwald durchstoßen haben im hellen Tageslicht wieder rötlich werden.

Definitiver und sicherer Abschluss:Weiterlesen

TP: 04.07.09

Beobachtung im Teich 1

:onnig:
L: 16°C-?
TW: 17°C-?°C
OW: 18°C-?°C

In Teich 1:
Morgens einige Kardinälchen (Tanichthys albonubes) gesichtet, quirlig aber nicht im Schwarm.Weiterlesen

MOp: 05.07.09

Beobachtung im Teich 2

Nachmittags bis Abends:
L: 19°C-22°C,
OW: 19°C-25°C,
TW: 20°C-24°C

Gabelschwanzmakropoden-Männchen (Macropodus opercularis) zieht Nestrevier um und nimmt Weibchen mit

Heute habe ich Aq-Wasser in den Teich gewechselt.
Die Strömung wurde von den Guppies sofort angenommen, um sich gegen sie zu stellen und darin zu schwimmen.
Auch das große Macropodus opercularis-Weibchen war sofort neugierig da, um das neue Ereignis zu inspizieren.Weiterlesen

TP: 05.07.09

Aeshna cyanea jagt erfolgreich einen Egel

Am Abend so um 17:00h eine ausgewachsene Großlibellenlarve dabei beobachtet, wie sie einen 1.5 mal so großen Egel erbeutet hatt.
Sie hat's nach längerem Ringen geschafft und ihn weggeschleppt - nach unten - und ihn dort wohl verspeist.

(Müsste ein Bild davon haben....ToDo: im Archiv suchen gehen und aufbereiten))

MOc: 28.03.13






Beobachtung im Teich


Temperatur Oberflächenwasser unter dem Eis (OW) Tiefenwasser am Boden mit Bodengrund leicht aufgewirbelt (TW)
Wetter Grau bedeckt ph 6.4 6.8
Tiefenwasser(TW) 4°C ⇒ 4°C KH <6°
Oberflächenwasser(OW) 5mm Eis ⇒ 4°C GH < 3° <10°
Luft (-1)°C ⇒ 1°C NO2 gegen 0 < 1
NO3 gegen 0 < 10
Siehe Teichprotokoll Wasserwerte sind vom 16.12.12
Ein Beispiel für die Werte in den alten Teichen: 04.09.10







Die Teiche der Rundschwanzmakropoden (Macropodus ocellatus): Bild vom 28.03.13



Weiterlesen

MOc: 31.12.12






Beobachtung im Teich


Temperatur Oberflächenwasser unter dem Eis (OW) Tiefenwasser am Boden mit Bodengrund leicht aufgewirbelt (TW)
Wetter WolkenlückenGrau bedecktHeiter ph 6.4 6.8
Weiterlesen

MOc: 29.12.12






Beobachtung im Teich


Temperatur Oberflächenwasser unter dem Eis (OW) Tiefenwasser am Boden mit Bodengrund leicht aufgewirbelt (TW)
Wetter Heiter ph 6.4 6.8
Weiterlesen



Der Hexenwahn vom 15. bs zum 17. Jahrhundert war keine Ausgeburt des finsteren Mittelalters, war keine kollektieve Manie, es war stattdessen eine von Gelehrten! kräftig propagierte Theorie.

Inhalt abgleichen