Sprachen

Macropodus ocellatus

Macropodus ocellatus

Your browser is completely ignoring the <APPLET> tag!
To navigate and view the taxonomy tree java must be enabled.
klick: selkt./nav. im Baum; shift-click: vergr.; Maus gedrückt halten und bewegen: verschiebt; ctrl-click: fixiert; alt-click: anderen vergößern

MOc: 21.11.09

Beobachtung im Teich 2

Tags:
Wetter: Heiter
TW: 8°C
OW: 10°C
Siehe: 21.11.09

In Lavendelecke einen der kleineren M.ocellatus gesehen, normales geschmeidiges uhrzeigerlangsames Verhalten.

Am Kanaleingang ist noch einer der größeren Juvenilen unterwegs. Sieht prächtig stramm und vital aus. Schwimmt beim Taniweibchen rum und hat dessen Größe.Weiterlesen

MOc: 15.11.09

Beobachtung im Teich 2

Mittags:
Wetter: Grau bedeckt
OW: 7°C
Siehe: 15.11.09

Am Mittag in der Lavendelecke die Ocellatus beobachten können.
Bewegungen waren eindeutig nicht durch kälte beeinträchtigt. Sie wirkten vital, stramm und in den Bewegungen geschmeidig.

6 Ocellatus beobachtet:
1* Adult: wenig rot zeigend
2* große Juvenile: 3-4cm SL. Einer von diesen hatte deutliche rote Farbanteile, Kopfbereich ein helleres Baige nicht dieses Mulmbaige der Juvenilen.
3* kleinere Juvenile: 2-3cm SLWeiterlesen

MOc: 08.11.09

Beobachtung im Teich 2

Mittags:
Wetter: Grau bedeckt
OW: 5°C
Siehe: 08.11.09

Heute bei 5°C OW! eine 2.5-3cm SL juvenilen M.ocellatus beobachtet, wie er quer durch den T2 gezogen ist. Immer dicht unter der Wasseroberfläche. Die Flossen waren aber all sauber aufgespannt und er schaute links und rechts so als schaue er nach Nahrung aus.

Das Besondere:
Ich konnte mehrmals beobachten, wie er Luft geholt hat.

MOc: 23.08.09

Beobachtung im Kanal

OW: 22°C,
Siehe: 23.08.09

Sind gut zu beobachten, die Jungen M.ocellatus!

Am Lavendel konnte ich mehrere Beobachten als kleine Fische mit sehr großem Selbstbewustsein, nicht scheuer als Guppies.
Und immer bereit, jeden anderen Fisch, der nicht wenigstens doppelt so groß ist frontal anzugehen und zu verscheuchen.

Sie waren auch problemlos in der Lage sich dort gegen den gleich großen jungen Opercularis blau durchzusetzten! (Diese werden im Herbst herausgefangen und überlassen fortan den Teich alleine den M.ocellatus)Weiterlesen

MOc: 22.08.09

Beobachtung an den gerade abgeholten M.ocellatus im Fotografierbecken und später im Teich

Siehe: 22.08.09

Verhaltensunterschied zwischen juvenilen und adulten M.ocellatus:

Nach dem Umsetzen der Tiere aus dem Transportbeutel in's
Beobachtungsbecken schwammen alle Jungtiere nahezu sofort in dem
Becken kreuz und quer, wenn man sich ruhig bewegte, ohne nennenswerte
auffällige Scheu.
Ganz anders das eine adulte Tier:
Es war blass - nicht unerwartet - und ließ sich einfach Kopf leicht gesenkt
nach unten sacken. Mit kleinen Bewegungen manövrierte er sich dann inWeiterlesen

MOc: 14.11.09

Beobachtung im Teich 2

10:00h:
TW: 7°C, OW 7°C
Siehe: 14.11.09

Einen M. ocellatus konnte ich gleichzeitig mit einem dreistacheligen Stichling in der Fluchtbewegung in kaltem Wasser beobachten.
Beide, der Stichling wie der M.ocellatus flohen vor mir, als sie mich sahen.
Während der Stichling schwerfällig weitausschlagende Fluchtbewegungen floh wirkten die des halbwüchsigen M. ocellatus absolut geschmeidig wenn auch vielleicht nicht so spritzig wie bei hohen Temperaturen.Weiterlesen

MOc: 27.02.10

Beobachtung im Teich 2

14:30h- 15:00h:
TW: 6°C, OW 8°C
Sonnig, strahlendes Sonnenwetter
Siehe: 27.02.10

Rechts auf der Wiesenzugewandten Länge rund 1m vom Kanaleingang entfernt entdecke ich mit dem Fernglas einen M. ocellatus in ca. 40cm Tiefe.
Er bewegte sich uhrzeigergleich dicht am Hang gaaa...aaanz langsam nach oben.
In der Nähe hielt sich ein Rückenschwimmer auf. Der M. ocellatus wirkte ~ 1cm-1.5cm länger, also
Geschätzte SL: 3cm.
Es dürfte also einer der kleineren aus dem Bestand/633 gewesen sein.Weiterlesen

MOc: 06.12.09

Beobachtung im Teich 1

12:30h- 14:30h:
L: 8°C, OW 5°C
Siehe: 06.12.09

Heute 2 Tiere beobachtet:
Einen mit ~2cm SL, einen mit rund ~3.5cm SL. Beide deutlich kleiner als der dreistachelige Stichling, welcher sich im gleichen Bereich aufhielt.

Der größere war deutlich unterschiedlich in seiner Färbung: Oberkopf- und Nackenbereich Erdgrau (hell), der restliche Körper dunkel (evtl. ein Männchen?).
Der kleinere war am ganzen Körper Erdgrau, wobei aber je nach Lichteinfall der Kopf-/Nackenbereich auch heller erschien,

Erst sah ich den größeren. Weiterlesen

MOc: 05.12.09

Beobachtung im Teich 1

Grau bedeckt
TW: 4°C - 4°C
OW: Eis - 3°C
12:00h:
Teich mit ~1mm+d dicker Eisschicht bis auf Festberührungspunkte vollständig über alle Teiche und Kanal zugefroren!
OW: 2°C (~10cm unterhalb Eisschicht)
Siehe: 05.12.09

Seit dem 22.11 war die Wassertemperatur von Tag zu Tag kontinuierlich gefallen, bis sie heute in den ersten Tag des Jahres mit vollständig stabil zugefrorenem Teich mündete.Weiterlesen

  • Aus 1.Stock mit Fernglas sehe ich eine M.ocellatus in 15cm Tiefe rumschleichen.



  • 'Es ist nicht das Ziel der Wissenschaften, der unendlichen Weisheit eine Tür zu öffnen, sondern eine Grenze zu setzen dem unendlichen Irrtum'. {BRECHT}

    Inhalt abgleichen