Sprachen

Macropodus ocellatus

Macropodus ocellatus

This browser does not support HTML5-canvas for some reason.
To navigate and view the taxonomy tree HTML5 must be supported.
DBL-KLICK: Hole neue Taxo-Umgebung; SHIFT-CLICK: Erweitere Sichtbereich (Knoten bekommt roten Kreis); Maus gedrückt halten und über Element bewegen: verschiebt und fixiert; CTRL-CLICK: fixiert/löst das Element; CLICK in leerem Bereich hält an Die Bildrate ist abhängig von der Knotenzahl und Leistungsfähigkeit der Browser-Umgebung.

MOc: Lebensweise

Allgemeines zur Lebensweise der Rundschwanzmakropoden (Macropodus ocellatus)

Weiterlesen

MOc: Lufttemperaturspannen

Lufttemperaturspannen im Verbreitungsgebiet des Macropodus ocellatus (Rundschwanzmakropode)

Tagestemperaturbeispiele für die 3 Monate Dezember, Januar und August

Weiterlesen

M.ocellatus "Handel"-Hauer (id2798)

Typ: 
Stellvertreter-Eintrag
Bestand seit (Halter ist der oben genannte Originalautor): 
< 2002
Anzahl: 
1.1
Nachzuchtgeneration: 
15
Herkunft
Herkunftsart: 
Nachzucht
Herkunftshaltungsbedingungen: 

unbekannt, da dies ein Stellvertreteereintrag ist

Haltungsbedingungen
Haltung: 
Aquarium
Überwinterung: 
Kühl: unter 15°C
Ernährung: 
Fütterung, vorwiegend Trockenfutter
Brutansatz: 
Paarweise
Selektion: 
./.

Herr Hauer hat seine Tiere nie in einem Teich gehalten, sondern an einem kühlen Blumenfenster.
Aktuell (24.6.2016) hat er noch ein Pärchen aber keinen Nachwuchs, seine Zuchttätigkeit hat er eingeschränkt.

(Lt. einer EMail von Stefan Lecheler an mich per EMail vom 2.7.2016 über ein aktuelles Telefonat mit Herrn Hauer.
Danke für die Info)

M.ocellatus "Handel"-Hauer-AIPs (id2799)

Typ: 
Stellvertreter-Eintrag
Bestand seit (Halter ist der oben genannte Originalautor): 
2004
Anzahl: 
n
Nachzuchtgeneration: 
10
Herkunft
Herkunftsart: 
Nachzucht
Herkunftshaltungsbedingungen: 

Dieser Bestand lebt ganzjährig ununterbrochen in einem Teich des Herrn Schmid.Schmid, D.,
Impressionen vom Gartenteich,
, Submitted.

Herr Schmid erhielt diese Linie ursprünglich von Herrn Bernd Keiler (20 Tiere) geschenkt.
Herr Keiler selbst hatte sie 2003 von Herrn Hauer bekommen (s. IGL-Forum), sie über den Winter gehalten, im Frühjahr noch vermehrt und dann aber vollständig abgegeben, weil er längerfristig keine geeigneten Haltungsbedingungen gewährleisten konnte.
(ob er aktuell 2016 noch existiert ist mir nicht bekannt)

Haltungsbedingungen
Haltung: 
Teich (ganzjährig)
Überwinterung: 
Freiland
Ernährung: 
Selbstversorger
Brutansatz: 
Gruppe: n.m
Selektion: 
./.

MOc: Wandern über Land

(Junge) Rundschwanzmakropoden (Macropodus ocellatus) können aktiv über Land wandern

Wie sich in den wiederholten Beobachtungen vom 05.09.10 gezeigt hat, sind zumindest junge Rundschwanzmakropoden in der Lage, ausreichend tiefes Wasser aktiv zu verlassen, um Weiterlesen

MOc: Nestbau und Laichen

Nestbau und Laichen bei Macropodus ocellatus (Rundschwanzmakropode)

Das Schaumnest/die Brutpflege

M.ocellatus gehört zu den schaumnestauenden Labyrinthfischen.
Das Schaumnest dient in erster Linie dem Zusammenhalten der Schwimmeier an einem gut zu überwachenden Ort. Dazu wird das Schaumnest an festen Strukturen die auf der Wasseroberfläche fluten oder aus ihr herausragen verankert.
Damit sind die Hauptfunktionen des Schaumnestes umrissen.Weiterlesen

MOc: Fortpflanzung-Arbeitsversion

In Arbeit! Erste NotizenWeiterlesen

MOc: Ei-Klumpenbildung

Effekte der Ei-Klumpenbildung bei Macropodus ocellatus (Rundschwanzmakropode)

Weiterlesen

MOc: Reviergründung

Reviergründung bei Rundschwanzmakropode (Macropodus ocellatus)

Zur Fortpflanzung benötigt das Rundschwanzmakropodenmännchen ein Brutrevier, weches es von Konkurrenten und möglichen Bruträubern freihalten kann. Dieses Revier muss zentral an der Wasseroberfläche flutende Pflanzen oder über die Wasseroberfläche hinausragende Verkrautungen bieten. Dabei ist er nicht sonderlich anspruchsvoll, so dass Rundschwanzmakropoden auch in sonst pflanzenfreien Kanälen erfolgreich brüten können, wenn nur an einigen Stellen z.B. etwas Gras vom Ufer ins Wasser hängt.Weiterlesen

MOc: Werbung

Die Partersuche bei den Rundschwanzmakropoden (Macropodus ocellatus)

Ziel in dieser Phase ist eindeutig nur - soweit nicht sowieso schon ein akzeptierter Partner von der letzten Brut verfügbar ist - einen neuen Brutpartner zu er-Werben.
Dieses wird von beiden Geschlechtern aktiv betrieben. Beide Geschlechter zeigen sich in dieser Phase sehr dunkel kräftig gefärbt. Mal mit Kopfmaske aber auch einfach nur gleichmäßig dunkel.
Die Männchen sind in dieser Phase aggressiv gegenüber anderen Männchen, gegen Weibchen aber so gut wie nicht.Weiterlesen




'Es spielt keine Rolle, wie schön deine Theorie ist. Es spielt keine Rolle, wie klug du bist. Passt sie nicht zu den experimentellen Ergebnissen/Beobachtungen, dann ist sie falsch!'. {nach Richard Feynman, Nobelpreis für Physik 1965}

Inhalt abgleichen