Sprachen

Effects of Temperature and Floating Materials on Breeding by the Paradise Fish (Macropodus opercularis) in the Non-reproductive Season

TitelEffects of Temperature and Floating Materials on Breeding by the Paradise Fish (Macropodus opercularis) in the Non-reproductive Season
MedientypJournal Article
Jahr der Veröffentlichung2006
AutorenHaung, W. - B., and F. - L. Cheng
JournalZoological Studies
Volume45(4)
Startseite475
Zusammenfassung

In Taiwan erstreckt sich die reproduktive Saison des M.opercularis von März bis Oktober.

  • Zwischen der Temperaturhöhe und der Frequenz des Nestbildens konnte eine signifikate negative Korrelation festgestellt werden die zeigte, dass eine hohe Temperatur von z.B. 31°C unvorteilhaft für das Erstellen von Nestern ist.
  • Ist flutendes Material verfügbar werden mehr/häufiger Nester erstellt mit höherem Bruterfolg
  • Mit der Temperaturhöhe stieg die Größe der gebildeten Nester. So waren Nester, die bei 27°C und 31°C erstellt wurden signifikant größer als Nester, die bei 23°C gebildet wurden. Kühlere Temperaturen resultierten also in kompakteren Nestern

    In Tainwan ist die Art nativ und war vor 1975 im Flachland weit verbreitet, wo er von Reifeldern bis in Seen überall anzutreffen war. Nach den 70er Jahren wurde die Art in Taiwan selten und wird nun als "Seltene schützenswerte Art" geführt. Ursache der Abnahme dürfte der inzwischen übliche intensive Gebrauch von Pestiziden und Insektiziden in der Farmwirtschaft sein.

    Seine Schaumnester findet man vorwiegend an den flutenden Pflanzen Silvinia natans, Kleine Wasserlinse und Pistia stratiotes.




  • Je korrupter der Staat ist, desto mehr Gesetze braucht er. {Publius Cornelius Tacitus}