Foraging Ecology of the Red-Crowned Parakeet (Cyanoramphus novaezelandiae novaezelandiae) and Yellow-Crowned Parakeet (C. auriceps auriceps) on Little Barrier Island, Hauraki Gulf, New Zealand

TitelForaging Ecology of the Red-Crowned Parakeet (Cyanoramphus novaezelandiae novaezelandiae) and Yellow-Crowned Parakeet (C. auriceps auriceps) on Little Barrier Island, Hauraki Gulf, New Zealand
MedientypJournal Article
Jahr der Veröffentlichung1998
AutorenGreene, T. C.
JournalNew Zealand Journal of Ecology
Volume22(2)
Startseite161
Zusammenfassung

Während des Herbstes bis in den Frühling fressen Springsittiche deutlich mehr Wirbellosen Tiere als Ziegensittiche. Allgemein ist die pflanzliche Nahrung der Ziegensittiche deutlich vielseitiger als die der Springsittiche. Außer diesen waren keine signifikanten Unterschiede in der saisonalen Diät beider Arten feststellbar. Welche Nahrungsressource jeweils dominierte war einfach von ihrer Verfügbarkeit abhängig, wobei die Nutzung der jeweils dominanten pflanzlichen Ressource bei den Ziegensittichen höher war als bei den Springsittichen, möglicherweise weil sich die Springsittiche während des ganzen Jahres stärker auf wirbellose Tiere als Nahrung verlassen.

Ziegensittiche halten sich mehr in freiem Gelände auf, während Springsittiche dicht bewaldete Gebiete bevorzugen, wo sie auch ihre bevorzugte Wirbellosennahrung finden wie Schildläuse, Blattläuse und Miniermotten.

URLhttp://newzealandecology.org/nzje/2046.pdf



Die Religion hat viel Schlechtes und nur wenig Gutes hervorgebracht! {Claude-Adrien Helvetius}