Quelle: Pers. Beobachtung bzw. Erfahrung

Kröten und Grasfrösche haben ihre Laichpause unterbrochen und neuen Laich gelegt.

Bergmolche sind immer noch nur wenige Exemplare da.
Kröten und Grasfrösche haben ihre Laichpause unterbrochen und neuen Laich gelegt.

Bergmolche sind immer noch nur wenige Exemplare da. Ein Weibchen der Bergmolche war dabei zu sehen, wie es den Grasfroschlaich plünderte, der genau über dem Krötenlaich abgelegt worden war. Der unschmackhafte Krötenlaich um den Braunfroschlaich irritiert die Bergmolche also nicht.
Auch der neue Grasfroschlaich wurde wieder genau über den Laichbändern der Erdkröte platziert?

Bei den Makropoden war viel Leben, vor allem bei den Juvenilen und halbwüchsigen des letzten Jahres (Kleinste Juvenlen-Größe: ~15mm).
Sie zogen als etwas größere Gruppen im "Gänsemarsch" durch die Teichlängen. Die Gruppengrößen waren größer als sonst zu beobachten war: Etwa 10 Tiere pro Gruppe.




Und denn, man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von Einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. -Oft lehrt man auch Wahrheit und Irrtum zugleich und hält sich an letzteren. {Johann Wolfgang von Goethe}