Sprachen

Quelle: Pers. Beobachtung bzw. Erfahrung





Beobachtung in den Teichen


Temperatur Oberflächenwasser unter dem Eis (OW) Tiefenwasser am Boden mit Bodengrund leicht aufgewirbelt (TW)
Wetter HeiterWolkenlücken ph 6.4 6.8
Tiefenwasser(TW) 4°C - 4°C KH <6°
Oberflächenwasser(OW) 4°C - 7°C GH < 3° <10°
Luft 3°C - 6°C NO2 gegen 0 < 1
NO3 gegen 0 < 10
Siehe Teichprotokoll Wasserwerte sind vom 16.12.12
Ein Beispiel für die Werte in den alten Teichen: 04.09.10







Kurz notiert


Um 22:45h bei 2°C Lufttemperatur mit der Taschenlampe nachdem mich das bassige Brummen der von Grasfröschen aus dem Schopf gelockt hat,
5 Bergmolche im Teich 1 der Rundschwanzmakropoden entdeckt - Herr Rundschwanzmakropode selbst macht sich jedoch rar -.
Die Braunfrösche mit der Taschenlampe ausfindig zu machen ist mir aber nicht gelungen.
Vor zwei Tagen ist mir einer im Teich 3 der Kupferklaner-Rundschwanzmakropoden aus dem Lichtkegel der Taschenlampe zum Teichgrund verschwunden und hat sich dort versteckt.

Eigentlich ist es ja immer noch zu kalt, als dass die Lurchwanderung so richtig einsetzen sollte.






Wissenschaft ist der Glaube an die Unwissenheit des 'Wissenschaftlichen Konsenses'. {frei nach Richard Feynman}