Quelle: Pers. Beobachtung bzw. Erfahrung





Beobachtung im Teich

Grau bedecktHeiterWolkenlücken
TW: 15°C - 15°C
OW: 16°C - 23°C
Siehe Teichprotokoll






In den letzten Tagen haben die Teichfrösche überall in Teich 1/2 und Teich 3 Walnussgroße Laichklumpen befestigt.

Viele blaue und rote Kleinlibellen umschwirren die Teichanlage und auch die Blauflügel-Prachtlibelle (Calopteryx virgo) lässt sich immer häufiger blicken. Ich hoffe ja irgendwann auch mal ein Weibchen dieser Libellenart am Teich zu sehen und dann möglichst beim Absetzen von Eiern. Bisher sehe ich immer wieder nur die wunderschönen Männchen.

Bei den Stichlingen (Pungitius pungitius) stellt sich die Situation aktuell so dar:
Das Laichen hat aufgehört, dafür schwimmen überall junge Stichlinge herum. Wenn ich schätzen müsste, würde ich sagen auf einem m² kann ich leicht 3 Jungtiere sehen. Bei 17m² Geamtwasseroberfläche ergäbe das als so um 50 Jungstichlinge.
Sie haben allerdings schon seit einiger Zeit begonnen sich gegenseitig intensiv zu befechten, so dass ich davon ausgehe, dass bis zum Herbst sich die Dichte deutlich reduzieren wird.
Bei den Rundschwanzmakropoden warte ich immer noch auf die beruhigende Beobachtung diesjähriger Jungfische.




Es spielt keine Rolle, wie schön deine Theorie ist. Es spielt keine Rolle, wie klug du bist. Passt sie nicht zu den experimentellen Ergebnissen/Beobachtungen, dann ist sie falsch!'. {nach Richard Feynman, Nobelpreis für Physik 1965}