Quelle: Pers. Beobachtung bzw. Erfahrung

In Arbeit:
Erste Notizen!
Bis fertiggestellt
bitte auch in den
Beobachtungen
stöbern.




Verhaltenselemente von Macropodus ocellatus (Rundschwanzmakropode)

Körperbiss bzw. Maulstoß
Bezeichnung Kontext Beschreibung
Symbolischer Frontalangriff Dominanzverhalten
Aggressionsverhalten
Der Körper ist frontal dem Ziel zugewandt. Unter deutlicher Körperspannung führt der ganze Körper fibrierende Bewegungen durch, die aussehen, als würde der Fisch mit hoher Beschleunigung auf das Ziel zu schwimmen. Alles passiert aber ohne reale Fortbewegung, so wie ein Auf-der-Stelle-Laufen. Das Ziel reagiert auf diesen symbolischen Rammangriff meist durch eiliges flüchten womit für den Droher alles erledigt zu sein scheint.
Flossenfalten Unterordnungsverhalten
Tarnverhalten
Die unpaaren Flossen werden eng angelegt bzw. im Falle der Schwanzflosse zusammengefaltet. Letzteres unter Umständen soweit, dass sie einen regelrechten dünnen Spieß bilden.
Außer im sozialen wird dieses auch im Beuteschutzverhalten angewendet, wenn sich der Fisch z.B. schiefliegend, verbergend tot stellt vor einem potentiellen Raubfeind. Die zusammengefalteten Flossen ergeben dabei eine Körperkontur, die mich stark an ein welkes Blatt erinnert, welches rumliegt.
Breiseitimponieren Imponierverhalten Der Fisch spreizt alle unpaaren Flossen ab und stellt sich breitseits zum Ziel. Die Körperspannung ist hoch.
Gähnen Komfortverhalten Maul wird weitestmöglich vorgestülpt und in diesem Zustand einige Zeit gehalten. Kann mit spreizen der Flossen verbunden sein.
Indirekter Schwanzschlag Aggressionsverhalten Die Fische stehen in Breitseitimponierstellung und schlagen mit der Schwanzflossen dem Gegner einen Wasserschwall zu.
Maulpacken Agressionsverhalten Die stehen frontal und sind Maul in Maul verbissen
Agressionsverhalten Der Fisch rammt mit hoher Beschleunigung sein Maul in die Körperseite des Gegeners, möglicherweise verbunden mit einem Biss
Frontaldrohen Aggressionsverhalten Frontal auf das Ziel ausgerichtet werden die Kiemendeckel abgespreizt
Bauchpräsentation Beschwichtigungsverhalten
Flossenhängen Beschwichtigungsverhalten Flossen angelegt eine Kopfhoch-Schwanzrunterstellung im Raum einnehmend
Kopfzucken Unklar Häufig zu beobachten. Der Fisch sucht unter Umständen gezielt das gegenüber der Handlung auf. In dessen Gegenwart zeigt er dann bei meist angelegten Flossen ein kurzes seitliches Schlagen des Kopfes, welches mit kleine Pausen unter Umständen mehrmals wiederholt wird. Es wirkt irgendwie aggressiv wird aber meist begleitet von Demutsgebärden wie nicht gespreizten Flossen oder sogar ein leichtes Bauchpräsentieren...??!
Werbungsimponieren ... neee ich muss das in die elemente zerlegen, die vom fisch kombiniert werden.
Ziel ist sowas wie'n kombinierbares Alphabet zu bekommen, dass ich in einer täglichen Ankreuzliste dann durch einfaches Ankreuzen der beobachteten Kombination mit Kontextkommentar schnell erfassen kann, sonst find' ich den Zusammenhang nicht..
BSP:
|Schwanz unten|Kopf unten| Winkel 0°|15°|45°|60°|90°|
|Schwanzwedelen|Schwanzschlag|Blasenanschrei|...
....TBD



'Je mehr Leute es sind, die eine Sache glauben, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Ansicht falsch ist. Menschen, die Recht haben, stehen meistens allein..'. {Sören Kierkegaard 1813-1855 Philosoph}