Quelle: Pers. Beobachtung bzw. Erfahrung

Beobachtung im Teich

Sonnig, strahlendes Sonnenwetter
TW: 19°C - 21°C
OW: 18°C - 24°C
Siehe Teichprotokoll

Heute Abend ca. ~4.5 Tage nach Ablaichende

Im Topfrevier sieht es nicht anders aus als gestern.
Das Weibchen durchstreift das Revier und vertreibt andere Rundschwanzmakropoden.
Das Männchen hat sich auf das Topfinnere und die 40cm am Topfeingang beschränkt - von kleinen Muschelblumen bedeckte Fläche -.
Es war genau einmal zu sehen, als nämlich das Weibchen sich ma Topfeingang postierte und eine längere Zeit in den Topf schaute. Da kam das Männchen raus und schickte das Weibchen weg. Das war's.
Also die Hauptlast der Revierverteidigung liegt immer noch beim Weibchen.

Frische freischwimmende Macropodus ocellatus-Larven

im Teich 1 in der krautigen Ecke gesichtet.
Sie ziehen also im Teich die Jungen auch am Fließband eine Brut nach der anderen hoch, wie schon im Aquarium.




Die Tyrannei fängt ganz unauffällig mit aufgeräumten Schreibtischen an. {Harold Pinter}