Sprachen

Quelle: Pers. Beobachtung bzw. Erfahrung

Beobachtung im Teich

Lückenhaft bewölkt ⇒ grau mit leichtem regen
TW: 17°C - 18°C
OW: 18°C - 18°C
Siehe Teichprotokoll

Das Wetter hat zwar die Erwartungen der Wettervorhersage erfüllt,
die Rundschwanzmakropoden haben mir den Gefallen aber nicht so richtig getan Wink.

Sie sind trotz des bedeckten Himmels und ab und an leichten Regens sichtbar also aktiv geblieben.
Allerdings in ruhiger Form. Balzhandlungen und ähnliche lebhafte Aktivitäten gab's keine.

Wenn einer dabei beobachtet werden konnte - es waren übrigens nur Weibchen zu sehen - eine größerer Strecke zügiger zu schwimmen, dann war es nicht oberflächennah, sondern unten am Teichboden entlang.
Im wesentlichen beschäftigten sie sich aber solange sie sichtbar, also nicht in irgendwelche Pflanzen verkrochen waren mit einfach nur rumstehen oder ganz langsam sich bewegen. Insgesamt sind sie schreckhafter.

Nur um nicht durch den vielen Text das Gefühl aufkommen zu lassen, es seien viele zu sehen gewesen. Zwei Weibchen waren im Laufe der Zeit sichtbar.

Ansonsten nur die jungen Macropodus ocellatus vom Juli.




'Es spielt keine Rolle, wie schön deine Theorie ist. Es spielt keine Rolle, wie klug du bist. Passt sie nicht zu den experimentellen Ergebnissen/Beobachtungen, dann ist sie falsch!'. {nach Richard Feynman, Nobelpreis für Physik 1965}