CAu: Gefiederpflege mit Planzensäften

Quelle: Pers. Beobachtung bzw. Erfahrung

Gefiederpflege mit Planzensäften bei Springsittichen (Cyanoramphus auriceps)

Das Springsittichmännchen sucht zur ausgiebigen Gefiederpflege gezielt diesen Platz auf. Meist mehrmals täglich. Wie man auch im Video sieht, nimmt er dazu kleine Stückchen von den Birkenblättern, zerdrückt sie im Schnabel und putzt dann mit dem so durch den Birkenblattsaft eingefeuchteten Schnabel intensiv die federn am gesamten Körper durch. Zwischendurch wird immer wieder der Saft mi neuen Birkenblattstückchen erzeugt. Bisher habe ich das nur bei den Wellensittichen gesehen und dort vorwiegen von den weiblichen Wellensittichen, wenn sie Brüten (wollen). Die Wellensittiche nehmen dazu aber die ganz frischen Triebspitzen der Tuja. Das Springsittichmännchen bevorzugt bisher Birkenblätter zur Körperpflege.
Hier wird statt der Birkenblätter sehr ausgiebig mit jungen Tujatrieben geputzt.



'Es spielt keine Rolle, wie schön deine Theorie ist. Es spielt keine Rolle, wie klug du bist. Passt sie nicht zu den experimentellen Ergebnissen/Beobachtungen, dann ist sie falsch!'. {nach Richard Feynman, Nobelpreis für Physik 1965}