Sprachen

Quelle: Pers. Beobachtung bzw. Erfahrung

Die Channa aff. gachua "Assam" (Froschschlangenkopf)

Duo ist bis zum 29.09.11 im linken Becken alleine geblieben.
Am 30.09.11 ist dann Dua in das linke Becken gewechselt und Duo hatte es erfolgreich verlassen.
Duo, Mino und Mina hielten sich dann zusammen im rechten Becken auf.
Duo hatte eine leicht eingerissene Schwanzflosse. Es gab also wohl Zoff vermutlich mit Mino als Duo nach zwei Tagen aus der Versenkung des linken Beckens wieder auftauchte.
Da aber Duo der einzige dunkelbraune war, während Mino eher hell braun sich zeigte und Duo sofort auswich sobald Duo ihn "anmaulte" (Kehle leicht blähen und Maul leicht öffnen) hat Duo wohl seine Position behaupten können.

Dua hat auch heute noch nicht den Weg aus dem linken Becken zurück gefunden und ist damit jetzt auch den 2. Tag im linken Becken alleine.




Religion wird aufgrund ihres massenhaften Auftretens nicht als Krankheit definiert. Heilung kommt somit leider selten und eher spontan vor. {nach Raymond Walden}