BS: Die Bezeichnung Plakat

Quelle: Fachpublikationen

Ursprünglich 2002 von mir geschrieben im bettasplendensforum.de


Plakat ist eine der Bezeichnungen für den Kampffisch Betta splendens und seine nahen Verwandten (smaragdina, imbellis) in Thailand.

Seine Bedeutung ist;

  • Pla-Kat, Plakat
    Fisch der beißt, also Kampffisch.
    So werden in Thailand alle Betta genannt, ob Splendens, Smaragdina oder Imbelis,
    egal welche Zuchtform oder Farbvariante. Also auch sowohl kurzflossige wie langflossige Zuchtformen.

    Dieses wird dann weiter qualifiziert wie:

    1. Pla-Kat Thai
      Die domestizierte Form des KF; heißt eben "Siamesischer, also thailändischer Beißfisch.
      Das sind alle domestizierten Formen, ob kurzflossige oder langflossige.
    2. Pla-Kat Luk ...
      Kampffisch der kommt aus ...
      1. Für Wildformen (natürlich alle kurzflossig):
        1. Pla-Kat [Luk] Pah
          Pah - Urwald;
          also der Kampffisch aus dem Urwald
        2. Pla-Kat [Luk] Thung
          Thung - überflutetes Land;
          also der Kampffisch aus den Reisfeldern
        3. Pla-Kat Keaw
          Grüner Beißfisch bzw. Kampffisch, also Betta smaragdina
      2. Für domestizierte Formen (kurzflossige und langflossige):
        1. Pla-Kat [Luk] Morh
          Morh - tönerner Topf; also der Kämpfer aus dem Tontopf.
          Für die traditionelle Kampffischzucht wurde in Thailand ein Tontopf verwendet, in den das Zuchtpaar angesetzt wurde. Nach dem Freischwimmen der Jungen wurde dieser langsam geflutet, so dass die Tiere wieder in das natürliche Gewässer entweichen konnten, um sich dort als lebensfähig zu beweisen.

          Dies ist also der gezielt selektierte/gezüchtete Kämpfer.
          Er wurde/wird in Thailand auf Aggression oder besser auf Kampfausdauer und Erfolg gezüchtet; entsprechend ist er eine kurzflossige Form.

        2. Pla-Kat Cheen
          Cheen heißt sowas wie "Der bunte Beißfisch, so bunt wie die chinesische (traditionelle) Kleidung".
          Damit ist also die langflossige Zuchtform gemeint, die nur für die Haushaltung und Schönheit gezüchtet wurde/wird.
          Diese wurde nie gezielt auf Aggression bzw. besser Kampfausdauer gezüchtet, ging aber wohl aus den auf Kampf gezüchteten hervor.



  • Der Hexenwahn vom 15. bs zum 17. Jahrhundert war keine Ausgeburt des finsteren Mittelalters, war keine kollektieve Manie, es war stattdessen eine von Gelehrten! kräftig propagierte Theorie.