Macropodus ocellatus "Shin Hi" (id3597)

Bestand seit (Halter ist der oben genannte Originalautor): 
19.07.2016
Anzahl: 
,17+,n
Nachzuchtgeneration: 
1
Herkunft
Herkunftsart: 
Nachzucht
Herkunftshaltungsbedingungen: 

Siehe Herkunftsbestand

Haltungsbedingungen
Haltung: 
Teich (ganzjährig)
Überwinterung: 
Freiland
Ernährung: 
Selbstversorger
Brutansatz: 
Gruppe: n.m
Selektion: 
Brutpflege vollständig den Tieren überlassen

Berliner Gartenteich mit etwa 2500 l, Tiefe 80 cm
Bewohner bisher Molche, Frösche, Libellenlarven,...
Keine Zufütterung im Teich beabsichtigt.

28.09.2016 (Info Nachtrag für Stefan aus Email):
15°C Wassertemperatur (oben oder unten nicht bekannt).
Anfang September möglicherweise 2 Larven gesehen, was bedeuten würde, dass die Tiere sich schon vermehrt hatten.

Kommentare

Die Tiere sind erfolgreich über den Winter

Laut Stefan haben die Tiere den Winter im vollständig zugefrorenen Teich erfolgreich hinter sich.
Die abdeckende Eisschicht hatte wenigstens 20cm Dicke. Die Temperatur am Grund war min. 4 ° C.

Aus AktualierungsEmail von Stefan: 22.05.17

Seit ein paar Tagen sind nochmal je 5 Tiere in zwei 90 l Mörtelwannen eingezogen. Wieder "Shin Hi" aus Bestand/2427.

Die Wannen sind bepflanzt, haben ein dünne Schicht Fugensand als Bodengrund und aktuell knapp 20 °C. Durch den hellen Bodengrund kann ich die Tiere nun auch ab und zu sehen wenn sie sich sonnen. Überwintern werden diese in der Garage in einer separaten Mörtelwanne mit Beleuchtung und ggfs. Heizung.


{Am 14.5.17 waren zum Morgen um 7:00 13 °C am Grund bei knapp 80 cm und 19 °C an der Oberfläche. - lt. Aquarium-BB.de}
Im Teich sind derzeit am Grund um die 16 °C, oben am Nachmittag um die 21 °C bis 22 °C. Am Sonntag sah es so aus als würden zwei Tiere {im Teich} sich imponieren in T-Stellung.

Aus AktualierungsEmail von Stefan: 15.07.17

Unten sind im Teich aktuell 18 °C, oben am Nachmittag mit Glück 22 °C.

Aus AktualierungsEmail von Stefan: 06.08.17

Im Teich gibt es frischen Nachwuchs:
https://www.youtube.com/watch?v=tl76BEFfEt8

In meiner Mörtelwanne habe ich auch Larven entdeckt in zwei unterschiedlichen Größen und einige separiert in zwei Plastikwannen in denen eigentlich Killifische für Nachwuchs sorgen sollten und vermutlich es auch geschafft haben.

Kommentar hinzufügen

KEINE WERBUNG! (NO ADVERTISING!)
Werbung wird als SPAM behandelt und automatisch an BLOCK-Listen gemeldet. (Advertising gets automatically treated as SPAM.)
(If you're a human, don't change the following field)
Your first name.
Zur Prüfung.
Aber wenn du sicher ein Mensch bist, dann lass das obige Feld leer, trage auf keinen Fall irgendetwas ein! (For verification.
Yes if you're a human with at least basic knowledege, don't change this field, let it empty in all cases. )
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Verwenden Sie <bib>Signaturschlüssel</bib> oder [bib]Signaturschlüssel[/bib] um automatisch nummerierte Verweise auf Veröffentlichungen einzufügen.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Sie können mittels der Wiki-Syntax [[ZIEL]] oder [[ZIEL|ZUZEIGENDERTEXT]] Links zu Web-Seiten eingeben. Beispiele: Interne Seiten über Seitentitel: [[Macropodus ocellatus]]; Interne Seiten über URL: [[Macropodus/ocellatus|Rundschwanzmakropode]]; Interne Seiten über Taxonomie: [[Macropodus ocellatus?tax|Rundschanzmakropdenbeiträge]]; Link zu externen Seiten: [[http://tolweb.de]] bzw. [[http://tolweb.de|Eine gute Taxonomieseite]].
  • Use to create page breaks.
  • Text-Smileys werden durch Grafische ersetzt.
  • Use [fn]...[/fn] (or <fn>...</fn>) to insert automatically numbered footnotes.
  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically. (Better URL filter.)

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen




Es gibt Dinge, die unglaublich, aber wahr sind. Es gibt aber auch Dinge, die unwahr sind, aber dennoch geglaubt werden. {Willy Meurer}